«statisch»

Hier geht’s um die statische Bewegungsausführung Deiner Kletterbewegungen. Statisch bedeutet, dass die Bewegung ohne Schwung und immer umkehrbar ist. Wahrscheinlich ist Dir das statische Klettern vertrauter, als das dynamische. Die Übungen hier können Dir trotzdem helfen, da Du lernen wirst, wie Du Deinen Körper optimal positionierst, um kraftsparend zu klettern.

Folgende Übungen können Dir beim Erlernen oder Verbessern einer statischen Bewegungsausführung helfen (in ansteigender Schwierigkeit):

  • Drei Sekunden Klettern: Bevor Du den nächsten Griff nimmst oder den nächsten Tritt trittst, musst Du drei Sekunden über dem Griff resp. Tritt verharren.
  • So hoch wie möglich greifen: Versuche beim Klettern, wie hoch Du an den jeweiligen Griffen maximal kommst. Verharre in dieser Position statisch ein paar Sekunden lang.
  • Klettere mit nur einem (zwei/drei) Fingern.

Bei diesen Übungen ist folgendes zu beachten:

  • Unbedingt vorher gut aufwärmen!
  • Ruhig klein anfangen.
  • Es geht hierbei um die Qualität der Bewegung! Nimm Dir Zeit, Deine Position optimal anzupassen.

Viel Spass beim Experimentieren!