Sparchen

Der Ferienreiseverkehr hat mich einen kleinen Zwischenstopp am Fusse des Zahmen Kaisers einlegen lassen – in Sparchen, wohl dem “High-End”-Klettergebiet Tirols schlechthin.
(Nicht zu verwechseln mit dem Sektor Sparchet in Nassereith)

Knapp hundert Routen sind hier zu finden – dabei liegt der Schwerpunkt im Bereich 7a bis 7c+, und natürlich ist auch was für Profis dabei …

… wie zum Beispiel die “Il Piccolo Orso” (9a = UIAA 11!), der im Jahr 2008 den Schwierigkeitsgrad in der Zweitbegehung bestätigte.

Aber bleiben wir mal auf dem Teppich – Es gibt für “Otto Normalkletterer” auch einige interessante Boulder unterhalb der Wand, östlich vom Parkplatz (Koordinaten: N47.599122 E12.198967). Einige davon haben sogar farblich markierte Probleme …

… aber zum Zeitpunkt meines Besuchs war leider alles nass, was sich auch aufgrund der schattigen Lage nicht so schnell ändern wird.
Auf jeden Fall sollte man eine weiche Bürste mitnehmen, um das angesetzte Moos “rückzubauen”.

Ein Bouldertopo ist mir leider nicht bekannt, aber für die Kletterer die einschlägige Führerliteratur:

Parkieren kann man verkehrsgünstig und mit nur ein paar Minuten Fussmarsch zur Wand direkt neben dem Kieswerk Ebbs, erreichbar von Kufstein aus über die B175 – aber vergesst nicht, einen Parkschein zu lösen, sonst kostet’s 11 ΕΥΡΩ extra…

Camping-Tipp: Der Hiasen Hof in der Ortschaft Thiersee – malerisch an einem Seeufer, umrahmt von einer Berglandschaft gelegen und zudem mit 12,40 ΕΥΡΩ pro Person recht günstig.

 

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *