Bin halt ein Flaschenkind…

(Dies ist die Fortsetzung von meinem Artikel “Outdoor-Getränk“)

Mittlerweile bin ich, mehr oder weniger zwangsläufig, von den Trinkblasen wieder abgekommen – eine schwächelte am Schlauchansatz, die andere bekam beim Klettern durch Steinschlag ein kleines Loch und spielt nun Auslaufmodell…

Okay, also wieder aus der Flasche trinken. War mir bisher zu umständlich, bis ich das Source Convertube entdeckte:
Source Convertube Trinksystem
Was ist das? Ein Strohhalm mit Beissventil? Ja, sozusagen …

Das bekannte Beissventil, daran ein Schlauch (in gleicher Länge wie bei den anderen Source-Trinksystemen) und ein Gewindestutzen mit Belüftungsventil und längenverstellbarem Saugrohr, das zudem noch am Ende angeschrägt ist, um auch den letzten Milliliter aus dem Gefäss zu saugen.

Um das ganze richtig vielseitig zu machen, liegen drei Adapter für die gängigen Flaschengewinde (PET, Nalgene, Sigg, …) bei, somit kann man die verschiedensten Behälter zu einem vollwertigen Trinksystem verwandeln:

Convertube und PET-Flasche Convertube und Nalgene
Convertube und Platypus Convertube und Sigg

Die Adapter kann man zudem noch “zweckentfremden”, falls man den Originalverschluss seiner Flasche verloren hat – dann kann man einfach einen alten Deckel einer PET-Flasche aufschrauben:
Nalgene + Adapter + PET-DeckelVor allem die Kombination mit der Platypus-Faltflasche ist ganz interessant; somit hat man eigentlich wieder eine ganz normale Trinkblase.

Das Source Convertube gibt es im Handel in zwei Versionen: Die abgebildete Standardversion für knapp 20 ΕΥΡΩ und eine Version mit zwischengeschaltetem Wasserfilter für rund 60 ΕΥΡΩ.


 

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *