Scarpa Vapor V

Der beliebte “Allrounder” Scarpa Vapor V (“V” wie “Velcro” = Klettverschluss) ist seit einigen Wochen nun in den meisten Läden verfügbar und ich habe mir probehalber auch mal ein neues Paar gegönnt.

Scarpa Vapor V - alte und neue Modelle
v.l.n.r.: altes Herrenmodell, neues Herrenmodell, altes Damenmodell, neues Damenmodell

Neben der neuen Farbgebung

Damenmodell
“turquoise”
Herrenmodell
“lime-fluo”

hat der Schuh ein paar kleine Änderungen erfahren:

Ein oft genannter Kritikpunkt beim alten Modell war eine drückende bzw. reibende Stelle an der Achillesferse, zwischen den beiden Anziehschlaufen. Hier hat Scarpa (gut) reagiert und den Saum um den Einschlupf nun komplett, also auch im hinteren Bereich des Schuhs, umgenäht. Überhaupt wirkt der Fersenbereich jetzt deutlich weicher.

Die neu gestaltete Ferse vom Vapor

Nebenbei wurde auch die Gummierung der Ferse leicht modifiziert und zwar dergestalt, dass die “Lasche” nun unterhalb des seitlichen, spannungserzeugenden Gummistreifens verklebt ist – dies soll vermeiden, dass das Fersengummi bei aggressiveren Toehooks leidet oder vielleicht ein-/abreisst.

Ebenso wurde der Fersenbereich der Sohle nun mit einem Profil versehen, was man sich vermutlich bei Mad Rock abgeschaut hat:
Scarpa Vapor V Fersenbereich

Die Fussform hat sich – das mag der eine oder andere bedauern – auch leicht verändert. Der Schuh ist im Zehenbereich merklich schmäler geworden, ist allerdings immer noch breiter als der La Sportiva Miura VS:

Vapor und Miura im Vergleich

Zusätzlich wurde noch die Zehenbox etwas grosszügiger gummiert.

Ein Problemchen, das nach wie vor noch nicht gelöst ist:
Es ist mitunter ein wenig “fummelig”, den Rand der Zunge unter den Schaftrand zu befördern. Das hat mich am alten Schuh schon genervt (liegt möglicherweise auch an meinem hohen Spann), und konnte mich immer noch nicht zufrieden stellen.
Die Zunge des Scarpa Vapor

Von der Performance her konnte ich jetzt, ausser des verbesserten Tragekomforts, noch keinen signifikanten Unterschied feststellen. Muss aber noch nichts heissen, da ich den neuen Vapor bisher nur 1x kurz am Fels eingeklettert habe und ich persönlich ehrlich gesagt auch den Miura vorziehe.
Update folgt bei Gelegenheit…

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *