Outdoor-Küche

In der Kategorie “Ausrüstung” stelle ich in loser Reihenfolge mal mein Outdoor-Equipment vor und gebe zu dem einen oder anderen Produkt meinen “Senf” ab. Gerne dürft ihr mir natürlich auch Fragen zu einzelnen Sachen stellen.

Teil 1 – Outdoor-Küche

Outdoor-Küche

  • Primus Mimer Duo – einfacher Gaskocher für Schraub- und Bajonettkartuschen
  • Schraubkartuschen – Marke ist eigentlich egal.
    Achtung, die 100g-Kartuschen sind (umgerechnet auf den Kilopreis) mehr als doppelt so teuer als die mit 450g!
  • Primus Standfuss für den Kocher – benötigt man eigentlich nur in Verbindung mit den 100- und 230g-Kartuschen
  • Gasanzünder “Feuerstahl” – wenn man keine Piezozündung hat, deutlich komfortabler als mit dem Feuerzeug anzünden
  • Primus Classic Kochset
  • Primus Meal Set – 2 Teller, Gewürzdose, Behälter (für Spülmittel oder Öl), Vorratsdose, Becher, Spork (klappbar), Multifunktions-Schneidbrett
  • Gewürzstreuer – kleine Menge reicht (uns) ewig, da selten nachgewürzt wird. Aber gut, wenn man was dabei hat.
  • Faltteller von Sea to Summit – eignet sich als Teller oder Schneidebrettchen
  • Berghaferl – einfach unverzichtbar, als Tasse oder Messbecher
  • Bundeswehr-Essbesteck – und eigentlich ist nur das Original das Wahre! Beim Billigramsch verbiegt man gerne mal die Gabel…
  • ein paar Göffel / Spork – wenn man zu faul ist, das “richtige” Besteck zu spülen und nicht mit den Fingern essen will 😉
  • Edelrid Spof – eine Seite Gabel, andere Seite Löffel.
  • Edelrid Spatula – Pfannenwender zum Aufstecken auf den Spof
  • Edelrid Scoop – Schöpfkelle zum Aufstecken auf den Spof
  • Platypus Faltflasche – zum Wasserholen
  • GSI Javapress – die Kaffeemaschine für den “Räuberkaffee
  • Faltschüssel – findet Verwendung z.B. als “Spülbecken”

… und nicht auf dem Foto abgebildet:

  • Sortiment Lock&Lock-Dosen in verschiedenen Grössen – für die luft- und wasserdichte Verpackung von Lebensmitteln und anderen Sachen. Und im Zweifelsfall taugt sie als Dose für nen Geocache! 😀
  • Thermoskanne
  • Kleinkram und Verbrauchsmaterial, wie z.B. Geschirrspülmittel, Küchenrolle, Müllbeutel, Allzweckschere, Topfuntersetzer, …

Und was gibt’s zu essen?
Eigentlich “ganz normale” Sachen, was man halt so auf dem Gaskocher in vernünftiger Zeit zubereiten kann. “Tütenfutter” gibt’s bei uns eher selten, ausser wenn unsere Vorräte aufgebraucht sind und kein Laden mehr geöffnet hat.
Einzige Ausnahme: Das überaus leckere Rührei mit Zwiebeln von Travellunch ist unverzichtbarer Bestandteil unseres Campingfrühstücks!

Mir ist übrigens durchaus bewusst, dass ich hier nicht auf Minimalgewicht geachtet habe. Ist für mich auch derzeit eher uninteressant, da wir die genannten Dinge eigentlich ausschliesslich beim Campen verwenden und sie nicht im Rucksack durch die Prärie tragen müssen.

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *