Nassereith Leitewand

Immer mal wieder – so auch heute – zieht es mich in das “Kletter- und Seendorf” Nassereith

Kletter- und Seendorf Nassereith

Am Fuße des Fernpasses ist schon von weitem die imposante Leitewand zu sehen:

Die mächtige Leitewand

Hier befindet sich nicht nur einer, sondern gleich mehrere Klettergärten – Platz ist ja genug, damit auch für jeden was dabei ist:

  • Botanischer Garten – 15 Routen (2 davon als MSL kletterbar) in den Schwierigkeitsgraden 2 bis 4a
  • Sparchet – 89 Routen in den Schwierigkeitsgraden 4c bis 8b+
  • Leite – 41 Routen in den Schwierigkeitsgraden 5c bis 8a
  • Tieftal – 8 MSL-Routen
  • Fuchsschrofen – 22 Routen in den Schwierigkeitsgraden 5c bis 8a

Es handelt sich da meist um die fürs Außerfern typische Plattenkletterei mit einigen Rafinessen, aber auch Freunde der Dächer und Überhänge kommen insbesondere in Sparchet’s rechtem Wandteil durchaus auf ihre Kosten.

Sparchet,
Sparchet, “Kurz & bündig”, frz. 6c+ = UIAA 8-

Topos gibt’s online unter obigen Links oder, wer nicht alles ausdrucken mag, in gedruckter Form als Ringbuch.

Auch Klettersteiggeher kommen hier auf ihre Kosten; oberhalb der Routen im Leite-Klettergarten verläuft der Leite-Klettersteig im Schwierigkeitsgrad C/D.

Bei meinem Besuch vor zwei Wochen war hier ein gutes Dutzend Klettersteiggeher unterwegs; zum einen unüberhörbar und zum anderen sorgten die für reichlich Steinschlag – die Routen unterhalb des Klettersteigs sollten also definitiv nur mit Helm und bei möglichst wenig Klettersteigbetrieb geklettert werden.

Und auch die Infrastruktur ist einfach spitzenklasse: Ein Parkplatz fast am Wandfuß, nur wenige Minuten Fußmarsch zu den einzelnen Klettergärten/-sektoren, darauf ein WC (das allabendlich sauber gemacht wird!) mit Heizung und Warmwasser, zuzüglich einem kleinen Brunnen zum Abkühlen des Feierabendbiers.

Hier kann sich so manche deutsche Kletterregion eine dicke Scheibe abschneiden!

Nebenbei habe ich die Gelegenheit genutzt, meine neuen Mammut Obsession 8.3 Halbseile zu testen – zwar etwas “overdressed” für nen Klettergarten, aber die Teile wollen ja auch mal Frischluft 😀

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *