Laurenzoboulderfels

Sandstein gehört nicht so wirklich zu meinen Favoriten – aber bekanntlich soll ein “Aversionstraining” ja durchaus Fortschritte bringen. Also ging meine heutige Tour mal wieder in die Nordvogesen, zu den beiden Boulderspots in der Region schlechthin: Laurenzo-Boulderfels in der Nähe von Saverne bzw. Hultehouse.

1. Laurenzoboulderfels

ca. 250 Boulderprobleme – Schwierigkeitsgrade 1 bis 7c+/8a

Vor knapp 20 Jahren hat Laurenzo Saccomani – daher auch der Name des Gebiets, offiziell heisst die Flur eigentlich “Wasserwald” – dieses mystische Bouldermekka erschlossen. An den rund 30 Blöcken, die meisten übrigens mit 3 Metern Höhe gewiss keine Highballs, finden sich zahlreiche Probleme in gemässigteren Schwierigkeitsgraden. Bedeutet konkret, der Schwerpunkt liegt deutlich unterhalb der 6a-Marke, was das Gebiet auch für Familien interessant macht – zumal es angelegte weitgehend ebene Wege gibt und das Absprunggelände mehr als optimal ist. Ein wahres Paradies also für den – nicht negativ gemeint! – Softmover…

Laurenzoboulderfelsen LBF Block 14 'Le grand houx'
LBF Blöcke 11/12 'Le grand canyon' und 'La proue' LBF Blöcke 11/12 'Le grand canyon' und 'La proue'

Beachtet bitte unbedingt neben den üblichen Verhaltensregeln die aus Natur- und Wildschutzgründen eingeschränkten “Öffnungszeiten”:
01.10. – 30.04.: 9 bis 16 Uhr
01.05. – 30.09.: 8 bis 19 Uhr
Ebenso kann das Gebiet gelegentlich wegen Jagd gesperrt sein (Warnschilder “attention chasse”).

–>

Koordinaten N48 42.979 E7 17.903 (Block 12)
Parkplatz N48 43.028 E7 17.456
Zugang Dem Forstweg leicht rechts haltend ein paar hundert Meter folgen.

Topos gibt’s entweder online auf der Seite von Yann Corby, d.h. bei escalade-alsace.com oder in gedruckter Form im – derzeit vergriffenen – Kletterführer “Sandsteinfelsen der Vogesen“.



2. Hultehouse

ca. 65 Boulderprobleme – Schwierigkeitsgrade 3a bis 7c

Dies war mein zweiter Besuch hier – der damalige Artikel in der Zeitschrift “Klettern”, Ausgabe 04/2013 hatte mich angelockt. Normalerweise mache ich sowas ja nicht, da ich ruhige Plätze bevorzuge und nach derartigen Veröffentlichungen ja mit einem Ansturm zu rechnen ist.
Es war und ist dort aber vergleichsweise ruhig, denn das Escalade Mag №52 hatte schon im September 2012, also ein halbes Jahr zuvor, bereits ausführlich berichtet.

Obschon hier auch einige nette leichtere Boulder zu finden sind, liegt der Schwerpunkt an den 10 Blöcken hier bei Fb 6a und aufwärts.
Einige Highballs können mit selber mitzubringenden (!!!) M12-Gewindestangen und Bohrhakenlaschen auch risikoärmer im Toprope begangen werden.

Hultehouse Boulder LBF Hultehouse Boulder LBF
Hultehouse Boulder LBF Hultehouse

Topos gibt’s online auf der Seite von Yann Corby, d.h. bei escalade-alsace.com.

Mein ganz besonderer Favorit ist übrigens dieser hübsche löchrige Block mit dem 6a-Problem namens “Shadock”:

Koordinaten N48 42.764 E7 15.460
Parkplatz Unter Rücksichtnahme auf Anwohner am Ortsende bzw. Waldrand
Zugang Waldweg bis zu einem markanten alten Baum folgen, dann dem – mit Steinmannli und Pfeilen markieren – Weg zu den Blöcken absteigen.


Bitte passt insbesondere nach Regenfällen in beiden Gebieten gut auf. Nicht nur bleiben viele Boulder insbesondere beim LBF längers feucht; die teilweise recht fragilen Lochstrukturen …
Wabenverwitterung im Sandstein
… im Sandstein sind vor allem im feuchten Zustand sehr bruchgefährdet.

Auch wenn hier – im Gegensatz zur benachbarten Pfalz – der Einsatz von Chalk erlaubt bzw. geduldet ist, sollte man sehr sparsam damit umgehen. Bei dem rauhen Sandstein ist der Magnesiaeinsatz ohnehin selten erforderlich und meistens eher kontraproduktiv.

Aber auch Sportkletterer kommen übrigens in der Gegend auf ihre Kosten:
Im Umkreis von 10 Kilometern gibt es ein starkes Dutzend stattlicher Kletterfelsen (siehe dazu den Kletterführer “Sur les falaises de grès“), die – schon allein der Absicherung wegen – den Vergleich mit der Pfalz nicht scheuen müssen und in dieser Hinsicht sogar deutlich angenehmer sind…

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *