Gimpelstein (Calw)

Anlässlich eines geschäftlichen Termins im Nordschwarzwald war ich noch auf der Suche nach Bouldermöglichkeiten in der Calwer Gegend, um mir nach Feierabend ein bisschen die Finger langzuziehen – so war zumindest der Plan.

Sandsteinblöcke gibt’s in der Gegend buchstäblich “wie Sand am Meer”, aber so richtig was Erschlossenes muss man wirklich suchen. Einen Boulderführer gibt’s wohl bei Tom’s Bergsport in Calw zu kaufen, war ich aber zu faul, aber bin dann über 27crags.com auf das Gebiet am Gimpelstein gestossen.

Erlaubt? Verboten?
Lest selber, was hier gelaufen ist (aus der “Stuttgart Alpin” 01/2014; Hervorhebungen meinerseits):

Zwei Jahre lang engagierten sich lokale Boulderer, der AKN Nordschwarzwald und der DAV-Landesverband für eine naturverträgliche Boulderkonzeption an drei ausgewählten
Felsgruppen bei Calw. Das Projekt wurde vom Landratsamt initiiert und vom Ministerium für Ländlichen Raum mit 12.000 Euro gefördert. Weitere Gelder kamen von Landratsamt, Gemeinden und DAV. Nach gutem Start ins Projekt mit positiven Sitzungen, Ortsterminen und Gutachten welche u.a. eine erhebliche Beeinträchtigung der Felsbiotope durch das Bouldern ausschloss, zeigten sich unerwartet größere Probleme mit den Jagdinteressen. Insbesondere beim Gebiet „Mittelerde“, das 80% der Boulder umfasst, konnte keine einvernehmliche Lösung erreicht werden. Immer wieder schlugen Jagdvertreter differenzierte Lösungen und Kompromissvorschläge aus. Letztlich sorgte ein für den DAV wenig überzeugendes wildbiologisches Gutachten für das Aus. Die Chance für ein Modellprojekt wurde somit vertan. Als Ergebnis des Engagements bleiben nicht lösbare Konflikte bestehen – konstatiert das Landratsamt. Das Bouldern an den Felsen ist laut Landratsamt wie bisher erlaubt.

Unfassbar: Da nimmt sogar ausnahmsweise der Staat einige tausend Euro in die Hand, um den Boulderern etwas zu bieten – und wieder mal sind es die Jäger, die grundsätzlich gegen “alles” sind. Pfui!!!

Ein paar hübsche (markierte!) Probleme zwischen Fb 6a und Fb 7b gibt es am Gimpelstein; nur leider konnte ich sie nässebedingt nicht testen.

Hier einige Impressionen:

Gimpelstein Gimpelstein
Gimpelstein Gimpelstein

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *