Balladrum

Zweite Station unseres Tessin-Trips war der Balladrum, ein Hügel oberhalb von Ascona, unweit des Monte Verità.

Hier befinden sich zwei Klettersektoren – einem älteren (“Lusertol”), unmittelbar am Rundwanderweg gelegen, mit 15 Routen in den Schwierigkeitsgraden von 5b bis 8a (Schwerpunkt im oberen 6. Franzosengrad) und weiter hangaufwärts einem 2010 eingerichteten Sektor mit 19 Routen in den Schwierigkeitsgraden 3a bis 6a.

Koordinaten 701’294 / 112’364 – Sektor “Panoramico”
Parkplatz 702’162 / 112’826
Zugang Dem breiten Wanderweg folgen, auf Steinmannli rechts achten, dann steil bergauf
Geocaches Geocaches als Liste | auf der Karte

Dieser Sektor trägt den Namen “Panoramico” nicht zu unrecht; schliesslich hat man einen exzellenten Ausblick auf den Lago Maggiore.

Hier findet man steile(re) Klettereien im allerfeinsten Gneis mit allerhand Strukturen (Dellen, Leisten, Verschneidungen, …) in südseitiger Ausrichtung vor, so daß man hier durchaus eine “Winterflucht” vorfinden kann.

Weitere Routen sind, wie der Kletterführer Edition Filidor – Schweiz Plaisir Sud bescheinigt, übrigens in Arbeit. Potential hat der Fels auf alle Fälle noch; eventuell findet man in der näheren Umgebung auch ein paar interessante Boulderprobleme.

Achtet bitte beim Zustieg darauf, die mit Steinmannli markierten Pfade zu benutzen und nicht kreuz und quer durch die geschützte Biotoplandschaft zu laufen! Striktes Rauchverbot übrigens!

Hinterlos e Antwort

Dini E-Mail Adrässe wird nid veröffentlich Erforderlichi Felder sind markiert *