Felbertauern

So langsam verabschieden sich die Schönwettertage dieses Jahr – also noch schnell ein bißchen “on tour” gehen, bevor man sich notgedrungen am Plastik austoben muß.

Mein Sonntagsausflug ging ins Gebiet Felbertauern – ein hübsches Granitbouldergebiet auf 3 Sektoren mit insgesamt 132 Problemen (Schwerpunkt 7a aufwärts).

1.) Sektor “Tal des Wassers”:

Sektor Tal des Wassers
Sektor “Tal des Wassers”

Witrläsen Felbertauern

Partnunsee

Kleiner Sonntagsausflug zum Ende meiner Herbstferien…
Ganz kurz gefasst, konnte leider verletzungs- und schneebedingt nicht viel machen:

Viele viele kleinere und größere Blöcke
Partnunsee
am östlichen Ufer des Partnunsees, wohl einst Teile der Schijenflue, bieten einiges an Boulderproblemen.

Und auch für Kletterer ist was dabei, handelt es sich hier tatsächlich um einen Klettergarten, denn ein paar der bis zu 12 Meter hohen Blöcke sind eingebohrt und mit Umlenkern versehen.Hier findet man 28 Routen in den Schwierigkeitsgraden 2b bis 7b und wie gesagt noch ungezählte interessante Linien zum Bouldern.

Koordinaten 784’143 / 209’113 – 1910 m ü.M.
Parkplatz 783’310 / 206’992
Zugang Der Fahrstrasse und anschliessend einfach dem Wanderweg in Richtung Partnunsee folgen.
Geocaches Geocaches als Liste | auf der Karte

Kann man mal so “mitnehmen” und eine Rundwanderung zur Carschinahütte machen, wo es ein weiteres Bouldergebiet gibt.

Die Kletterrouten sind im SAC-Kletterführer Graubünden ausführlich dargestellt. Die Boulderprobleme beider genannter Gebiete sind darin leider nur erwähnt, aber nicht näher beschrieben.