Himmel & Hölle

Noch so eine Art “lost place” – zwei Felsen beinahe in der Innenstadt von Heidenheim, die auf den Namen “Himmel und Hölle” hören.

Hier muss sogar DAV-Felsinfo ausnahmsweise mal passen, dafür findet man – Google sei Dank – im Netz sogar ein aktuelles Topo.
Die Felsen wurden nämlich in der älteren Auflage (6. Aufl. 2007) des Panico-Kletterführers “Ostalb” schonmal grob beschrieben, aber aufgrund der diffusen Darstellung anscheinend und offensichtlich noch nicht sehr häufig beklettert.

Witrläsen Himmel & Hölle

Kreuzfelsengruppe

Seit Ende 2010 dürfen einige Felsen der Kreuzfelsengruppe – zwischen Kolbingen und Mühlheim – beklettert werden.

Es sind insgesamt 42 Routen in den Schwierigkeitsgraden 4c bis 7c eingebohrt.
Topos mit Bildern gibt’s auf der Homepage der DAV-Sektion Tuttlingen oder im neuen Panico-Kletterführer “Donautal”.

Wir haben als erstes den “Bellavista” (amtlich: Wachtfels) getestet.

Witrläsen Kreuzfelsengruppe